I want to be EMO but I think I'm too happy

Bina's World

Startseite ein bisschen strudel

JUST ME

Details 100 Fragen... die kranken gedanken der sabrina k.

Something Stupid

ein lustiges ABC... Sprüche .... Einfach nur heiß wichtige Termine... Songtexte

Contact me

Gästebuch Kontakt

Friends

Wolles BLog Andreas BLog

Links

Mein MySpace RAR
Back to the roots

Die Frischluft-Freaks sind zurückgekehrt   wie schon lange vorher angekündet verbrachten die people der burgerking-crew ihr letztes wochenende am nürburgring! Auf die frage meiner mutter hin wie es denn bei RAR war, antworteten wolle und ich gleichzeitig „rockig!“ eine knappe aber doch wahre aussage wie sollte es auch schon gewesen sein? Man nehme einen topf voller guter bands wie zb die ärzte, linkin park, beatsteaks, billy talent, my chemical romance usw und 80.000 bekloppte fans (darunter auch einige opfer, die nachher einfach nur noch auf dem boden rumlagen, weil sie alkoholisiert und bekifft waren)  und daraus ergibt sich dann das festival des jahres „ROCK am RING“!

Die reise begann an einem Donnerstagnachmittag sechs leute und „zehn tonnen“ gepäck verteilten sich etwas ungleichmäßig auf zwei autos. Danach begann dann eine holprige fahrt mit einigen überraschungen wie zb eine bimmelbahn die plötzlich in einer viel zu engen straßen hinter uns auftauchte! Da hatten wir uns wohl ein bisschen verfahren „wieso können wir nicht einfach den schildern folgen?“ naja der plan war den übelst langen stau zu umgehn der sich auf der bundesstraße so-und-so gebildet hatte. Das führte aber dazu das wir durch irgendwelche provinzdörfjen fahren mussten, die keiner kannte und die auch keiner kennen wollte ja ihr (seb und andi) hattet recht, ein lob an euren orientierungssinn! Am abend sind wir dann auch angekommen, aber dann begann erstmal die parkplatz-suche, die sich auch noch ziemlich hinauszögerte, wir waren ja auch nicht alleine hehe. Irgendwann hatten wir aber auch das geschafft und konnten unsere zelten auf dem camping-platz aufbauen (D 0). Halleluja wir waren also endlich da  das wochenende konnte beginnen… Freitagnachmittag machten wir uns dann erstmals zum festival-gelände auf zu dem wir praktischerweise mit einem shuttle-bus fahren konnten. Deine mutter ist flauschig!!! So viel dazu der konzertauftakt begann bei uns mit the used und hemmungslosem (nein nicht sex) gepoge, das war dann mal ein grund zur panik und ein grund aus der masse erstmal vorübergehend zu flüchten danach gings dann weiter mit the hives und diversen anderen bands, highlight des tages war auf jedenfall linkin park, die konnten auch am 2. tag nicht getoppt werden. Hier ein gruß an die technik „check one two yeah“ das hat dann auch nix gebracht, ihr verdammten schweine habt das papa roach konzert ruiniert!!!! Ja da kann man auch mal ein bisschen sauer werden, denn von den geilen songs die die haschpapis gespielt haben, kam leider bei uns nicht viel an weil die akkustik einfach nur so scheiße war! Bei my chemical romance war komischerweise noch alles in ordnung, das lag bestimmt an der emo-power bei den beatsteaks konnten wie dann auch nicht „ruhig sitzen bleiben“, die hätten aber gerne mehr lieder von living targets spielen können „hand in hand“ und „summer“ waren aber dabei .)

Kommen wir nun zum dritten tag und zu der band auf die wir uns am meisten gefreut haben …DIE ÄRZTE!!! Die beste Band der Welt! Es war einfach nur herrlich, das volle programm inklusive sitz-la-ola und klatsch-hinsetz-„hu“-spielchen, die sich farin ausgedacht hatte. Natürlich haben sie auch all ihre klassiker gespielt und das publikum (das zu 10% aus anneliese schmidts bestand) animiert die ganze scheiße mitzumachen außerdem haben sie auch noch die „harten kerle“ von korn und ihre motherfucker-attitüde parodiert, indem sie zwischendurch einfach mutterficker in die menge riefen, was mir bewusst machte, wie doof und schwachsinnig das eig ist aber ich glaub das ist das gleiche phänomen wie mit den englischen songtexten, manchmal ist man sich gar nich bewusst was man singt und wenn man das dann mal übersetzt kommt so ein müll dabei heraus *hehe*. Achja es gibt halt nur einen gott belafarinrod mit diesem schönen schlusswort sollte der eintrag auch langsam mal enden, ich hab ja auch noch andere dinge zu tun

 

Was ich noch sagen wollte: „HELGA!“

Und „tja ich hab halt Taktgefühl“ :-D

 

Macht et jut und bleibt sauber

Die bina

5.6.07 18:42


and the zeugnisse der allgemeinen hochschulreife go to...

Gestern, der 17. Juni 2007. ein tag der großen aufregung, aber auch der großen freude. ein tag viel zu langer reden und einem hauch zu viel gospelgesang. ein tag voller eleganter outfits (darunter auch einige fauxpas), hochsteckfrisuren mit massenhaft haarspray und schuhen mit ungewohnt hohem absatz (gruß an unsere füße). Ein tag mit viel blitzlichtgewitter und celebrity-lächeln. Ein tag den wir feierten mit eltern, verwandten, freunden und lehrern. Ein tag an dem wir, die abiturieninnen, endlich unsere abizeugnisse bekamen und in die große welt entlassen wurden. Ein tag mit endlosen wiederholungen der symbole „schiff“, „meer“ und „hafen“, das kam echt in jeder zweiten rede vor und ging mir nachher einfach nur noch auf die nerven

Ein tag mit ganz viel leckerem essen (beosnders der nachtisch ) *jammi*. Ein tag mit viel musik (chorknaben, gospelchor und natürlich von der band) und diversen tanzeinlagen, die nicht immer glückten, aber was solls?  ein tag der mal wieder viel zu schnell vorbei war, aber den wir so schnell nicht mehr vergessen werden!

Ich werd euch alle total vermissen (also nur die „korrekten“ leute aus der stufe), especially meine masas…aber wir sehn uns ja weiterhin, sogar heut abend hehe, weil der seb geburtstag hat *happy burzeltag*

@ alle die gestern fotos gemacht haben: könnt ihr mir die bei gelegenheit mal schicken???

Das wars dann auch erstmal

Bis denne hel

Die bina

PS. Hab die kategorie 100 fragen gestern überarbeitet und aktualisiert also reingucken

18.6.07 14:32


DESIGN
Gratis bloggen bei
myblog.de